34 Jahre nach dem Erfolg von „Top Gun“ kehrt Kampfpilot Pete „Maverick“ Mitchell alias Tom Cruise auf die Leinwand zurück: „Top Gun 2“ läuft im Juli 2020 in den deutschen Kinos an. Ein neuer Trailer weckt schon mal die Vorfreude – mit spektakulären Flugszenen.

Die F-14 Tomcat hat er gegen eine Super Hornet getauscht, ein wenig älter ist er auch geworden – aber sonst hat sich bei Kult-Kampfpilot „Maverick“ in den letzten 34 Jahren offenbar nicht viel geändert: In „Top Gun 2“ steigt „Maverick“ alias Tom Cruise erstmals nach 1986 wieder ins Fighter-Cockpit und zeigt mit waghalsigen Flugmanövern, dass er noch lange nicht zum alten Eisen zählt.

Inzwischen Ausbilder an einer Flugschule der US Navy, findet sich unter seinen Schülern auch der Sohn von „Goose“, seinem im ersten Teil verunglückten Flügelmann. Eine große Karriere hat er nicht hingelegt, seinen Vorgesetzten ist „Maverick“ mit seiner renitenten Art nach wie vor ein Dorn im Auge – doch fliegen, das kann der alte Haudegen noch immer. Schenkt man der Produktionsfirma Paramount Pictures Glauben, sind sämtliche Flugstunts des Films echt und nicht am Computer nachgestellt. Ob Tom Cruise, passionierter Hobby-Pilot, tatsächlich alle Manöver selbst geflogen ist, wie es im offiziellen Pressetext behauptet wird, darf angesichts der jüngsten Bilder allerdings bezweifelt werden. Der neue Trailer gibt in jedem Fall einen deutlichen Fingerzeig, dass es auch im zweiten Teil von „Top Gun“ wieder rasant zur Sache geht. Auch Val Kilmer soll übrigens wieder mit an Bord sein – als „Iceman“ Kazansky, Mavericks Widersacher aus dem ersten Teil.

In die deutschen Kinos kommt der Action-Streifen erst nächsten Sommer: Start ist am 16. Juli 2020.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/kinostart-naechsten-sommer-neuer-top-gun-trailer-heizt-vorfreude-an/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.