NHIndustries hat am Donnerstag den Vertrag zur Lieferung von 31 NH90-Mehrzweck-Fregattenhubschraubern an die deutsche Marine unterschrieben.

Vertragspartner ist wie gewohnt die NATO-Agentur NAHEMA, die im Namen der deutschen Bundeswehr, das heisst des Bundesamts für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr(BAAINBw) als Auftraggeber fungiert. Der Sea Tiger wird die deutsche Konfiguration des NH90 NFH-Hubschraubers repräsentieren und ab 2025 von der Deutschen Marine eingesetzt werden. Die Hubschrauber werden die Flotte des Sea Lynx Mk88A ersetzen, der in den 80er Jahren in Dienst gestellt wurde.


Der Sea Tiger ist unter anderem mit einem hochmodernen Marine-Missionssystem ausgestattet, das speziell für die anspruchsvollsten Szenarien der Seekriegsführung entwickelt wurde. Es umfasst ein aktives Tauchsonar, passive Sonarbojen, Waffen und das elektro-optische System Leonardo LEOSS-T der neuesten Generation mit Laser-Zielbeleuchtungsfähigkeiten.


„Die neuen Sensoren an Bord erhöhen die Einsatzmöglichkeiten des Hubschraubers erheblich und positionieren den NH90 eindeutig als eine der weltweit fortschrittlichsten ASuW/ASW-Plattformen für schiffsgestützte Operationen unter schwierigen maritimen Bedingungen“, sagte Giorgio Gomma, Generaldirektor der NATO Helicopter Management Agency (NAHEMA). Darüber hinaus wird die Nutzung derselben NH90-Plattform durch das deutsche Heer (NH90 TTH) und die deutsche Marine (NH90 NFH) umfangreiche Synergien in Bezug auf Unterstützung, Logistik und Ausbildung ermöglichen.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/marinehubschrauber-sea-tiger-vertrag-unterschrieben/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.