Im Alter von 97 Jahren ist Charles Elwood „Chuck“ Yeager am 7. Dezember 2020 verstorben. Seine Frau teilte dies auf dem offziellen Twitter-Account mit. Yeager hatte 1947 als erster Mensch mit einem Flugzeug die Schallmauer durchbrochen.

„Wir haben ein unglaubliches Leben gelebt“ steht im Tweet von Chuck Yeagers Frau Victoria. Anders kann man es auch nicht bezeichnen. 1923 geboren, meldete sich Yeager 1941 freiwillig für den Dienst bei der US-Luftwaffe und flog nach der fliegerischen Grundausbildung bei der berühmten 357 Fighter Group. Von Leiston aus startete er mit seiner P-51 „Glamorous Glennis“, die er nach seiner späteren Ehefrau Glennis Faye Dickhouse benannte, gegen die Luftwaffe. Aus dem Krieg kehrte er mit 11,5 offiziell bestätigten Abschüssen heim.



Testpilot bei der Air Force

Er blieb bei der Air Force und wurde Testpilot. Im Rahmen des Forschungsprogramms zur Erprobung von raketengetriebenen Flugzeugen war er derjenige, der mit der Bell X-1, die er ebenfalls „Glamorous Glennis“ taufte, am 14. Oktober 1947 als erster Mensch mit einem Flugzeug die Schallmauer durchbrach. Er erreichte eine Geschwindigkeit von 1.125 km/h in einer Höhe von 13.100 Metern.


Im weiteren Verlauf seiner Militärkarriere erziehlte er viele weitere Geschwindigkeits- und Höhenrekorde, flog als erster amerikanischer Pilot eine MiG-15, kommandierte zwischen 1955 und 57 die 417th Fighter-Bomber Squadron, flog Einsätze über Vietnam und wurde im weiteren Verlauf bis zum Brigadegeneral befördert. 1975 schied er aus dem aktiven Dienst der US-Luftwaffe aus. Selbst danach flog er noch gelegentlich für die USAF und die NASA.


Zum letzten Mal Überschall

Er brachte es auf über 17.000 Flugstunden auf 208 verschiedenen Flugzeugmustern. Zum 65. Jahrestag seines Überschallfluges im Jahr 2012 lud ihn die Air Force ein, auf dem hinteren Sitz einer Boeing F-15 Eagle erneut dem Schall davonzufliegen. Das ließ sich Yeager natürlich nicht nehmen – mit verschmitztem Grinsen kletterte er, inzwischen 89 Jahre alt, auf der Nellis Air Force Base in Nevada ins Cockpit und erlebte – dieses Mal als Passagier – noch einmal einen Überschallflug. Es sollte sein letzter bleiben.


Fast hätte er die „Schallmauer“ des Lebens auch noch durchbrochen und wäre 100 Jahre alt geworden. Man hätte es ihm gegönnt. Doch Chuck Yeager starb am 7. Dezember 2020 im Alter von 97 Jahren – nach einem unglaublichen Leben.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/klassiker/chuck-yeager-ist-tot-er-durchbrach-als-erster-mensch-die-schallmauer/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.