In Wichita wurde die erste von zwei bestellten AT-6E ausgeliefert. Sie sollen für das Continued Light Attack Experiment verwendet werden.

Der Auftrag im Wert von 70,2 Millionen Dollar wurde vom USAF Life Cycle Management Center im März 2020 erteilt. Er enthält das aktuelle Flugzeug, einen modifizierten Demonstrator, und eine neu gebaute Maschine.


Nach jüngsten Informationen soll das CLAE-Versuchsprogramm nun von Januar bis Mai 2022 durchgefürht werden. Dafür werden Piloten der 81st Fighter Squadron (Moody Air Force Base, Georgia) auf der Wolverine ausgebildet.


Derweil hat das Air Force Special Operations Command (AFSOC) drei Embraer A-29 Tucano bestellt. Sie sollen bei weiteren Untersuchungen bezüglich der Notwendigkeit von leichten Kampfflugzeugen für Angriffs- und Aufklärungsaufgaben in kleineren Konflikten verwendet werden.


Mit einer Zulassung durch die USAF ist die Wolverine auch für den Export verfügbar. Interesse gibt es angeblich in Tunesien und Thailand.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/beechcraft-at-6e-offiziell-uebergeben-wolverine-fuer-die-us-air-force/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.