Boeing Australia und die Royal Australian Air Force haben am Samstag den ersten Testflug des unbemannten Airpower Teaming System, alias Loyal Wingman, erfolgreich abgeschlossen.

Der Flug des ersten Militärflugzeugs, das seit mehr als 50 Jahren in Australien entwickelt und hergestellt wurde, fand unter der Aufsicht eines Boeing-Testpiloten statt, der das Flugzeug von einer Bodenkontrollstation beim Woomera Range Complex aus überwachte.


Nach einer Reihe von Rolltests zur Validierung der Handhabung am Boden, der Navigation und Steuerung sowie der Pilotenschnittstelle absolvierte das Flugzeug einen erfolgreichen Start, bevor es eine vorher festgelegte Route mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Höhen flog, um die Flugfunktionalität zu verifizieren.


Der erste Loyal Wingman wird in den nächsten Monaten für weitere Versuche verwendet. Weitere Loyal Wingman-Flugzeuge befinden sich derzeit in der Fertigung, wobei Teaming-Flüge für später in diesem Jahr geplant sind.


Das Airpower Teaming System ist dafür gedacht, an der Seite anderer Plattformen zu fliegen und mithilfe von künstlicher Intelligenz mit bestehenden bemannten und unbemannten Flugzeugen zusammenarbeiten, um deren Missionsfähigkeiten zu ergänzen.

In drei Jahren zum Erstflug

Der Loyal Wingman wurde von Boeing Australia mit Unterstützung von mehr als 35 australischen Industrieteams und der Nutzung von innovativen Prozessen, einschließlich modellbasierter Konstruktionstechniken, in drei Jahren vom Entwurf bis zum Erstflug gebracht.


„Der Erstflug des Loyal Wingman ist ein wichtiger Schritt in diesem langfristigen, bedeutenden Projekt für die Royal Australian Air Force und Boeing Australien …. Das Loyal Wingman Projekt ist ein Wegbereiter für die Integration von autonomen Systemen und künstlicher Intelligenz, um intelligente Mensch-Maschine-Teams zu schaffen“, sagte Air Vice-Marshal Cath Roberts, RAAF Head of Air Force Capability.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/woomera-range-complex-boeing-loyal-wingman-fliegt/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.