Die 85th Test and Evaluation Squadron flog jüngst eine Boeing F-15E, die sechs JDAMs auf einer Seite des Flugzeugs trug. Insgesamt kann die Strike Eagle somit 15 der Lenkbomben tragen.

Die Tests wurden im Rahmen eines Konzeptnachweis für das sogenannte Agile Combat Employment (ACE) durchgeführt. „Die Strike Eagle kann nun genügend JDAMs für einen aktiven Kampfeinsatz mitführen, an einem abgelegenen Ort landen und sich selbst und/oder ein anderes Flugzeug – wie eine F-35 oder F-22 – für weitere Kampfeinsätze nachladen“, sagte Oberstleutnant Jacob Lindaman, Kommandant der 85th TES.


Obwohl also nicht alle mitgeführten JDAMs in einer einzigen Mission abgeworfen werden können, beweist dies die Fähigkeit der Strike Eagle, JDAMs zu transportieren und sie gleichzeitig in einer aktiven Kampfmission auszulösen – eine Schlüsselkomponente des ACE-Modells.


Die Kampftaktik des Nachladens an einem abgelegenen Ort erforderte bisher zwei C-130, um die notwendige Munition und das Personal zu transportieren. Am Einsatzort angekommen, mussten die JDAMs zusammengebaut werden, was zusätzliche Zeit in Anspruch nahm. Mit den zusätzlichen Aufhängungen an der F-15E können komplett montierte JDAMs transportiert werden, was den Bedarf auf eine C-130 reduziert und den Bombenbau vor Ort überflüssig macht.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/tests-auf-der-eglin-afb-f-15e-traegt-15-jdams/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.