Der Ansat-Hubschrauber von Russian Helicopters kann nun bis zu 1000 kg an einer externen Aufhängung tragen.

Mit dem Außenlasthaken werden die Einsatzmögichkeiten des in Kasan gebauten Ansat erweitert, zum Beispiel auch bei der Brandbekämpfung mit Wasserbehältern.


Bei Tests auf dem Gelände von Kazan Helicopters stieg der Hubschrauber mit 600 kg Außenlast auf eine Höhe von 3700 Metern. Mit dieser Konfiguration erreichte er eine Geschwindigkeit von 180 km/h. Das maximale Abfluggewicht von Ansat mit Außenlast wurde von 3600 auf 3800 kg erhöht.


Der Außenlasthaken ist die fünfte Option, mit der der Hubschrauber für bestimmte Aufgaben konfiguriert werden kann. „Neben der Passagiermodifikation kann er auch mit einem medizinischen Modul ausgestattet werden. Es gibt auch Modifikationen mit einer Winde für Rettungseinsätze und Fracht an Bord. In naher Zukunft erwarten wir auch eine Erhöhung der Reichweite des Hubschraubers um 160 km auf 565 km“, so der Hersteller.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/erweiterter-einsatzbereich-mit-aussenlasthaken-ansat-schafft-1000-kilo/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.