Riesenflotte wartet auf neuerliche Einsätze
Lufthansa bringt A380 „Mike Lima“ nach Teruel

Lufthansa hat ihren Airbus A380, D-AIML, „Mike Lima“ am Mittwoch nach Spanien gebracht, wo der Vierstrahler nun im trockenen Klima von Teruel auf neue Einsätze wartet. Bislang parkte er auf dem Gelände der Frankfurter A380-Werft.

Der Überführungsflug LH9921 startete am Mittwoch um 9.08 Uhr in Frankfurt und traf um 11.32 Uhr in Teruel ein. Die spanische Stadt, östlich von Madrid gelegen, verfügt über ein ausgedehntes Flughafengelände und bietet bewachte Langzeit-Stellplätze für Flugzeuge an. Das trockene Klima Zentralspaniens verhindert, dass die kostbaren Flugzeuge während der Standzeit altern oder korrodieren. Laut Lufthansa-Angaben wird der Vierstrahler in Teruel Langzeit-eingelagert.


Die „Hamburg“ war am 5. Mai 2014 als zwölfte A380 für Lufthansa und als insgesamt 129. ausgelieferte A380 übergeben worden. Sie trägt die Werknummer MSN149. Unser Foto zeigt das Flugzeug noch in Frankfurt. Sie leistet nun ihren Schwestern „Wien“, „Zürich“ und „Brüssel“ in Spanien Gesellschaft. Rund 100 Flugzeuge, darunter auch A380 von Air France, parken mittlerweile in Teruel, wo sich mit dem Spezialdienstleister Tarmac Aerosave auch ein Betrieb für die Wartung, den Umbau und die Zerlegung von Jets befindet.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/riesenflotte-wartet-auf-neuerliche-einsaetze-lufthansa-bringt-a380-mike-lima-nach-teruel/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.