Großbritannien hat den Kauf von 14 neuen Boeing CH-47 Chinook für 1,4 Milliarden angekündigt, um die Hubschrauberflotte der Royal Air Force zu modernisieren.

Die 14 Transporthubschrauber sollen von den USA im Rahmen eines Foreign Military Sales-Abkommens erworben werden. Lieferbeginn soll im Jahr 2026 sein. Die neuen CH-47(ER) werden auf der Basis Odiham, der Heimat der britschen Chinook-Flotte, stationiert.


Die neuen CH-47(ER) werden über eine Reihe neuer Funktionen verfügen: ein fortschrittliches digitales Cockpit, eine modernisierte Zelle und ein digitales automatisches Flugsteuerungssystem, das den Piloten den Schwebeflug in Bereichen mit eingeschränkter Sicht ermöglicht.


„Der Chinook hat sich in den letzten 40 Jahren bei Einsätzen sowohl in Großbritannien als auch in Übersee immer wieder bewährt und ist nach wie vor eine entscheidende Fähigkeit für die britische Verteidigung; diese Ankündigung sichert den Chinook-Einsatz für die kommenden Jahrzehnte und ist repräsentativ für unser Engagement, die Fähigkeiten zu modernisieren und gleichzeitig die Interoperabilität mit wichtigen Verbündeten zu erhalten“ sagte Air Vice-Marshal Nigel Colman Kommandeur des Joint Helicopter Command.


Der 40. Jahrestag der Indienststellung des ersten Chinook im Jahr 1981 wurde kürzlich mit einem Sonderanstrich gefeiert. Die ältesten Maschinen der Flotte werden ausgemustert, um Investitionen in die neuen Helikopter zu ermöglichen.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/flotte-wird-fuer-1-4-milliarden-pfund-modernisiert-neue-chinooks-fuer-die-raf/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.