Heiße Phase vor dem Erstflug beginnt
Erste 737 MAX 10 wird zum Anlassen vorbereitet

Am Boeing-Werk Renton wird die erste Boeing 737 MAX 10 derzeit auf das erste Anlassen ihrer Triebwerke vorbereitet. Die längste 737-Version soll im Juni erstmals fliegen.

Die erste Boeing 737 MAX 10 parkt bereits auf dem Vorfeld in Renton bei Seattle. An diesem Standort werden alle 737 und P-8 gebaut. Aktuelle Fotos zeigen das erste Flugzeug der längsten Version in Boeing-Werkslackierung bei den Vorbereitungen zum ersten Anlassen. Dabei werden gelbe Gitterkörbe als Schutz vor den Ansaugbereich der Triebwerke gestellt, damit keine Fremdkörper eingesaugt werden können.


Die erste 737 MAX 10 soll im Juni zum Erstflug starten. Dabei fliegen die neuen Jets normalerweise immer zum benachbarten Flughafen Boeing Field in Seattle, wo sich die Boeing-Flugtestabteilung und das 737-Auslieferungszentrum befinden. Das Flugzeug mit der Werknummer 7644 und der Registrierung N27751 wird nach der Erprobung und dem Zulassungsverfahren an United Airlines ausgeliefert.


Besonderheit der auf 43,8 Meter Rumpflänge gestreckten Version ist ein verlängertes Fahrwerk, das beim Einfahren durch eine neue Mechanik um 24 Zentimeter verkürzt wird, damit es in die vorhandenen Fahrwerksschächte passt. An Bord können bis zu 230 Passagiere befördert werden. Die 737 MAX 10 schafft 6100 Kilometer Reichweite und gilt wegen ihrer niedrigen Sitzmeilenkosten als besonders viel versprechendes MAX-Familienmitglied. Auch Ryanair hatte jüngst bereits Interesse an der größten 737-Version signalisiert.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/heisse-phase-vor-dem-erstflug-beginnt-erste-737-max-10-wird-zum-anlassen-vorbereitet/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.