Digitaler Zwilling für Drohnenflüge – DRONES

Unisphere mit Deutschem Mobilitätspreis 2021 ausgezeichnet

Daten sind so etwas wie das Gold des 21. Jahrhunderts. Im Zeitalter der Digitalisierung bieten sie die Grundlage vernetzter Prozesse und innovativer Geschäftsmodelle. Wie durch das Teilen, Tauschen und Veredeln von Daten aus unterschiedlichsten Quellen innovative Mobilitätsangebote im Güter- und Personenverkehr entstehen können, das zeigten die 263 Einreichungen zum Deutschen Mobilitätspreis 2021. Zu den 14 ausgezeichneten Teilnehmern gehört die Unisphere GmbH aus Konstanz. Ihre Idee: ein Digitaler Zwilling für Drohnenflüge.

Von Jan Schönberg

„Intelligent unterwegs: Daten machen mobil.“ So lautete das Motto des diesjährigen Deutschen Mobilitätspreises. Mit ihrem Konzept, Pilotenwissen mit Hilfe einer  Software-Plattform abzubilden um Einsätze unbemannter Fluggeräte sicherer und effizienter zu machen, überzeugte das Start-up Unisphere die Wettbewerbsjury. Das Ganze funktioniert im Grunde wie ein virtueller, digitaler Zwilling für Drohnenflüge. Dafür wird auf Basis von Wettermodellen, geographischen Informationen, Flugleistungsdaten und regulatorischen Rahmenbedingungen eine möglichst präzise Simulation des geplanten UAV-Einsatzes erstellt. Auf diese Weise sollen mögliche Risiken vorab erkannt und die Durchführbarkeit der Mission validiert werden. „Das gesamte Team ist stolz, zu den Gewinnern des Deutschen Mobilitätspreises 2021 zu  zählen“, sagt  Christoph  Schlettig,  CEO  von  Unisphere.  „Unsere Softwareplattform ermöglicht es Industrien ohne Luftfahrthintergrund, Drohnen und Lufttaxis sicher und effizient zu betreiben. Wir bieten eine Schlüsseltechnologie, um unbemannte Luftfahrt  zukünftig in vielen Wirtschaftszweigen zu etablieren.“

Über den Wettbewerb

Mit dem Deutschen Mobilitätspreis zeichnen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) jedes Jahr Leuchtturmprojekte für intelligente Mobilität in Deutschland aus. Im Jahr 2021 fand der Wettbewerb unter dem Motto „Intelligent unterwegs: Daten machen mobil.” statt. Ausgezeichnet wurden Projekte, die durch das Teilen, Tauschen und Veredeln von Daten aus unterschiedlichsten Quellen innovative Mobilitätsangebote im Güter- und Personenverkehr ermöglichen. In der Kategorie „Best-Practice“ wurden zehn Akteure ausgezeichnet, deren Initiativen die Mobilität bereits heute intelligenter machen. Im „Ideenwettbewerb“ wurden drei Visionen für die intelligente und vernetzte Mobilität von morgen prämiert. Des Weiteren vergab die Jury aus Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik einen Sonderpreis für bürgerschaftliches Engagement. 2020 wurde unter anderem die Airplane Technologies GmbH geehrt, die die „Leichter als Luft“-Drohne h-aero entwickelt hat.



Angebote

Einzelheft

8,50 € / Ausgabe
 

  • Verpasste Ausgaben nachbestellbar
  • Auswahl aus insgesamt fünf Jahrgängen
  • Lieferung direkt nach Hause

Jetzt bestellen

Digital-Abo

24,00 € / Jahr
jederzeit kündbar

  • Früherer Erscheinungstermin
  • Für Apple, Android und im Browser
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben

Jetzt bestellen

Jahres-Abo

29,00 € / Jahr
jederzeit kündbar

  • Vier gedruckte Ausgaben
  • Versandkostenfrei nach Hause
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben

Jetzt bestellen


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.drones-magazin.de/news/digitaler-zwilling-fuer-drohnenfluege/, mit freundlicher Genehmigung von DRONES MAGAZIN automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.