Ab sofort verbindet die neue Fluglinie Play die nördlichste Hauptstadt der Welt Reykjavik mit dem deutschen Hauptstadtflughafen BER.

Die isländische Airline, die derzeit über drei Airbus A321neo mit jeweils 192 Sitzplätzen verfügt, bedient die Strecke viermal die Woche. Montags, donnerstags, freitags und sonntags heben die strahlend roten Flugzeuge von Play am BER ab und landen nach einer Flugzeit von unter vier Stunden auf der Vulkaninsel im äußersten Nordwesten Europas. Flüge gibt es online bereits ab 88 Euro pro Strecke.


Play ist eine Startup-Fluggesellschaft, die sich ein hippes Image verpasst hat. Das Kabinenpersonal empfängt seine Gäste in weißen Turnschuhen, Hosen, die so knallrot wie das Flugzeug sind, T-Shirt oder Pullover.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/von-berlin-nach-island-play-fliegt-ab-ber/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.