Langer Zweistrahler tritt im Flugprogramm auf
Airbus schickt die A350-1000 zur MAKS

Auf der Luftfahrtmesse MAKS in Moskau-Schukowski ist Ende Juli erstmals auch ein Airbus A350-1000 zu Gast. Er wird vom 20. bis 22. Juli auch im Flugprogramm der Messe auftreten.

Airbus zeige die neuesten technischen Errungenschaften und schicke eine A350-1000 und eine EC145 auf die Messe MAKS, teilte der Luftfahrtkonzern am Donnerstag mit. Die Messe findet vom 20. bis 25. Juli in Moskau statt. Es ist der erste Besuch einer A350-1000 in Russland.


Als größtes Mitglied der A350-Familie könne die A350-1000 bis zu 440 Passagiere bei Einklassenbestuhlung befördern, so Airbus. Dank zweier Trent XWB 97-Triebwerke mit 15 Prozent mehr Schub schafft der Zweistrahler 16100 Kilometer Reichweite. 70 Prozent der Zelle bestehen aus neuartigen Werkstoffen, darunter 53 Prozent aus Kohlefaser. Die russische Aeroflot betreibt bereits sechs A350-900.


Außerdem werde eine EC145 der Moskauer Luftrettung gezeigt, von denen dort fünf im Einsatz stehen. In 14 Jahren seien damit über 6400 Patienten in Krankenhäuser transportiert worden. Schließlich zeige Airbus Kooperationsprojekte seiner Abteilungen Defense and Space und Airbus Engineering Center Moscow.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/langer-zweistrahler-tritt-im-flugprogramm-auf-airbus-schickt-die-a350-1000-zur-maks/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.