Die Delegierten Verordnung EU 2019/945 sieht Anforderungen an 

  • die Konstruktion,
  • die Herstellung,
  • die Bauart,
  • die Instandhaltung (für „CERTIFIED“),

für

vor.

Die Vorschriften und Bedingungen umfassen

 

CE Konformitätsüberprüfung und Kennzeichnung des UAS

  • UAS Betriebskategorie „OPEN
  • UAS und Zusatzgeräte zur Fern-Identifikation des UAS
  • Entsprechend der C-Klassen C0 bis C6
  • Identifizierungskennzeichen der UA-Klasse
  • gut leserlich
  • Mindestgröße 5 mm
  • dauerhaft
  • auf dem UAS und der Verpackung

Die Delegierten Verordnung EU 2019/945 sieht zur CE Konformitätsbewertung verschiedene Verfahren auf Seiten der Hersteller/Inverkehrbringer vor.

  • interne Fertigungskontrolle beim Hersteller
  • EU Baumusterprüfung in Verbindung mit einer internen Fertigungskontrolle beim Hersteller
  • internes Qualitätsmanagement mit vollständiger Qualitätssicherung beim Hersteller.

 

CE Konformitätsüberprüfung und Kennzeichnung des UAS

Konstruktion, Herstellung und Instandhaltung von erfordern gemäß Artikel 40 in den UAS Betriebskategorien „SPECIFIC“ und „CERTIFIED“ eine Zulassung

  • die charakteristischen Abmessungen > 3 m
  • Betrieb über Menschenansammlungen möglich
  • Beförderung von Menschen konstruiert
  • Transport von gefährlichen Gütern
  • entsprechend einer Auflage aus einer Betriebsgenehmigung als Auflage der Zulassung

Die Anwendung von LUC und Standardszenario kann bei diesen UAS eine Zulassung ersetzen.

 

Zurück zur Übersicht

Diese Darstellung beschreibt überblicksartig die EU-Regeln in der Unbemannten Luftfahrt. Der Fernpilot ist immer selbst verantwortlich, sich ausführlich und rechtzeitig mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und Richtlinien vertraut zu machen. Das EU Gesetzeswerk (EU 2019/947 und EU 2019/945 mit Amendments, sowie AMC & GM) hat weit über 100 Seiten Papier. Diese Darstellung gibt nur einen Überblick und Hilfe zum Selbststudium.