Die Durchführungs Verordnung EU 2019/947 und der Ergänzungen sieht in der UAS Betriebskategorie „SPECIFIC“ die Festlegung und betriebliche Nutzung von Standardszenarien vorgesehen. 

Die Festlegung von EU-weiten Standardszenarien dient

  • der administrativen Vereinfachung des Genehmigungsverfahrens für UAS Betrieb in der UAS Betriebskategorie „SPECIFIC“ 
  • der Planungssicherheit für die Entwicklung von Geschäftsmodellen
  • grenzüberschreitender Betrieb in den Standardszenarien

Der UAS-Betreiber kann der zuständigen Behörde des Mitgliedstaats eine entsprechende Erklärung zur Anwendung eines Standardszenarios vorlegen. Dies erfordert für diesen UAS Betrieb keine eigene Betriebsgenehmigung nach Artikel 12.

Die Standardszenarien werden über das EU Amtsblatt veröffentlicht und können dann beantragt werden.

 

Überblick der Standardszenarien STS

 

Für die Anwendung eines Standardszenarios erstellt der UAS Betrieb ein entsprechendes Betriebshandbuch zur Umsetzung und Anwendung des Standards im eigenen betrieblichen Umfeld und unter Berücksichtigung der jeweiligen Gegebenheiten des UAS, der Organisation und des Flugauftrags.

 

Betriebshandbuch für das Standardszenario

  • EU 2010/639 als Ergänzung zur EU 2019/947
  • Anlage 5

 

Zurück zur Übersicht

Diese Darstellung beschreibt überblicksartig die EU-Regeln in der Unbemannten Luftfahrt. Der Fernpilot ist immer selbst verantwortlich, sich ausführlich und rechtzeitig mit den geltenden Gesetzen, Vorschriften und Richtlinien vertraut zu machen. Das EU Gesetzeswerk (EU 2019/947 und EU 2019/945 mit Amendments, sowie AMC & GM) hat weit über 100 Seiten Papier. Diese Darstellung gibt nur einen Überblick und Hilfe zum Selbststudium.